Jahresrückblick

Vor ziemlich genau einem Jahr haben wir das Blog „Funktionale Programmierung“ gestartet. Zusammen mit einigen Gastautoren berichten in diesem Blog die Firmen Active Group und Factis Research über Aspekte der funktionalen Programmierung, die für unser Arbeitsleben von Bedeutung sind.

In diesem Artikel zum Jahrestag möchten wir ein kurzes Résumé ziehen und einen Überblick über die Artikel des zurückliegenden Jahres geben. Hoffentlich finden Sie dadurch noch den einen oder anderen für Sie interessanten Artikel, der Ihnen im Lauf des Jahres „durch die Lappen“ gegangen ist.

Am Schluss des Artikels finden Sie auch einige interessante Zahlen zum Blog und seinen Besuchern. Wir möchten uns an dieser Stelle schon einmal ganz herzlich bei Ihnen, unseren vielen Lesern bedanken, und Sie um Ihr Feedback bitten.

  • Was gefällt Ihnen an diesem Blog?
  • Was kann noch verbessert werden?
  • Worüber würden Sie gerne mehr erfahren?

Schreiben Sie Antworten auf diese Fragen doch einfach in einen kurzen Kommentar am Ende des Artikels. Danke! Jetzt aber viel Spaß beim Lesen dieses Überblicks.

Weiterlesen...

Comprehending Queries

Mit dem Haskell 98 Report kam im Dezember 2002 ein langwieriger Standardisierungsprozess für die funktionale Programmiersprache Haskell endlich zu einem positiven Ende. Das waren eigentlich good news for everyone, aber ich erinnere mich, dass ich damals grummelte: eines der aus meiner Sicht zentralen Features der Sprache, die Monad Comprehensions, war im Laufe des Prozesses aus dem Haskell-Sprachstandard entfernt worden. Vor allem dem Datenbanker in mir tat das weh: ausdrucksstarke Comprehensions sind nämlich eine ganz hervorragende Repräsentation für Datenbankanfragen. Vor dem Haskell 98 Report war Haskell mein Prototyping-Werkzeug für die Formulierung, Transformation und Optimierung von Queries gewesen — und jetzt?

Weiterlesen...

Erste Schritte in ClojureScript

Funktionale Programmierer möchten auch in der Web-Entwicklung auf dem Browser ihre bevorzugte funktionale Sprache nutzen. Zwar hat JavaScript Wurzeln in der funktionalen Programmiererung, aber die Sprache hat eben auch noch eine objektorientierte und verschiedene hässliche Seiten. Aus diesem Grund gibt es inzwischen eine kleine Industrie von Compilern von anderen Programmiersprachen nach JavaScript, zum Beispiel für OCaml, Scala, Haskell und Racket.

Heute beschäftigen wir uns mit einer besonders populären funktionalen Sprache mit JavaScript als Ziel: ClojureScript.

Weiterlesen...